Aktuelles

„Lebkuchen & Weihnachtsgans“

Samstag, 14. Dezember 2019, 19:00 Uhr und
Sonntag, 15. Dezember 2019, 18:00 Uhr

Geschichten erzählt von Ulrike Hoppe-Heim
musikalisch begleitet von den X-MAS VOICES
im Gemeindehaus der Korneliuskirche

Abendmusik im November am Buß- und Bettag

Mit dem Kornelius Singkreis und Wolfang Krämer.

Wie es bereits Tradition ist, findet am Buß- und Bettag, Mittwoch, den 20. November 2019 um 19:00 Uhr in der Korneliuskirche Karlsfeld eine „Abendmusik im November“ statt.

Der Singkreis singt Kyrie, Gloria und Sanctus aus der Missa brevis in G von Joseph Rheinberger sowie Stücke von Max Reger und Lorenz Maierhofer. Dazwischen spielt Wolfang Krämer Klavierwerke von Ludwig van Beethoven und Claude Debussy. Pfarrer Roman Breitwieser spricht einführende Worte sowie den Schlusssegen.

Der Eintritt ist frei.

Josef Gabriel Rheinberger wurde 1839 in Liechtenstein geboren und wirkte ab seinem 12. Lebensjahr in München, sodass er häufig als deutscher Komponist wahrgenommen wird. 1854 wurde Rheinberger Vizeorganist an der Pfarrkirche St. Ludwig und 1857 Hoforganist an der Theatinerkirche in München. 1963 wurde er Hoforganist an der Hofkirche St. Michael. 1867 wurde Rheinberger zum Professor für Orgel und Komposition an der neu gegründeten Musikschule ernannt. 1895 wurde er geadelt. Rheinberger gehörte zu den erfolgreichen Komponisten seiner Zeit und nahm eine zentrale Position in der katholischen Kirchenmusik in Deutschland ein. 1901 ist Rheinberger in München gestorben. Er wurde auf dem Südfriedhof in München begraben. 1949 wurde das im Zweiten Weltkrieg beschädigte Grab auf den Friedhof der Pfarrei St. Florin in seinem Heimatort Vaduz verlegt.

Programm

Herbstfahrradrallye der Korneliuskirche

Am 29. September 2019 ließ der Festausschuss eine alte Kornelius-Tradition wiederaufleben und lud zur Fahrradrallye rings um Karlsfeld ein.
Bei strahlendem Wetter starteten insgesamt 7 Teams, 28 Erwachsene und 19 Kinder.
Nach Inspektion der Fahrräder durch die Herren Hopfmüller und Zenner sowie Lösung einer ersten Sonderaufgabe – dem Knüpfen eines Palsteks – ging es auf eine ca. 10 Kilometern lange Strecke abseits der großen Straßen. Zentrale Aufgabe war es jeweils zunächst, den Weg zur nächsten Station zu finden. An den Stationen (Eichinger Weiher, Würmschleife, Sonnenäcker, Gutshof Offenbeck, Friedenspfad, Wertstoffhof, Waldlehrpfad und Kindergarten) gab es je fünf Aufgaben zu lösen, zum Teil lustig und einfach für die vielen Kinder, zum Teil aber durchaus anspruchsvoll.
Das erste Team kam nach 1 ½ Stunden am Ziel an, das letzte Team brauchte für die Strecke fast zwei Stunden länger. Aber es ging ja bei dieser Rallye nicht um Schnelligkeit, sondern darum, welches Team die insgesamt 40 Aufgaben richtig gelöst hat. Von gesamt 65 möglichen Punkten hatte das Gewinnerteam 57, das zweitplatzierte Team 55 und das drittplatzierte Team 53 Punkte erreicht.
Für die Sieger gab es je einen Korb mit Lebensmitteln, die im Dachauer Umland erzeugt wurden.

Gewonnen haben:
1. Platz Team „Die Blitzer“
2. Platz Team „Die Überklingler“
3. Platz Team „Das Team“
Alle Beteiligten waren sich einig, dass es auch nächstes Jahr wieder eine Herbstrallye geben muss und diese Tradition beibehalten werden soll. Wie es bereits in früheren Jahren üblich war, wird dann das 2019 erstplatzierte Team bei der Organisation mitarbeiten.

Voices for Future

Samstag, 19. Oktober 2019, 17:00 Uhr
Musik & Texte
der Kornelius Chöre und Jugendgruppen
in der Korneliuskirche
Eintritt frei